Die Rosa Luxemburg Stiftung (RLS) ist eine international aktive, öffentlich finanzierte gemeinnützige Organisation für politische Bildung, die der Partei DIE LINKE in der Bundesrepublik Deutschland nahe steht. Die RLS stellt sich in die Traditionen der weltweiten ArbeiterInnen- und Frauenbewegung, des Antifaschismus und der Friedensbewegung. Sie setzt sich für die Ideen des Demokratischen Sozialismus ein. Die RLS wurde 1990 gegründet und widmet sich der kritischen Analyse sozialer und politischer Prozesse weltweit. Zusammen mit ihren Partnerorganisationen führt die RLS politische Bildungsmaßnahmen durch und stellt wissenschaftliche Analysen zur Diskussion. Damit wird die Entwicklung von politischen, wirtschaftlichen und sozial-ökologischen Alternativen zum neoliberalen Kapitalismus unterstützt. 

Landesbüro der RLS für die Ukraine

Das Landesbüro der RLS für die Ukraine wurde 2016 in Kyiv eröffnet und wird durch das Zentrum für internationalen Dialog und Zusammenarbeit (ZID) der Stiftung von Berlin aus gesteuert. Mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland unterstützt es gemeinnützige Organisationen in der Ukraine. Die RLS UA arbeitet auf drei thematischen Ebenen. (1) Sie unterstützt ArbeitnehmerInnen-, Frauen-, Roma- und LGBT-Gruppen, die sich für Soziale Rechte sowie die Selbstorganisation und Netzwerkbildung dieser Gruppen einsetzen. (2) Sie unterstützt die Ausarbeitung von alternativen Politikmodellen, die auf sozialer Gerechtigkeit und Demokratisierung basieren und sich gegen die vorherrschende neoliberale Hegemonie wenden. (3) Sie fördert die Entwicklung eines differenzierten und kritischen Diskurses über die Geschichte in der Region.

DIE LINKE

Die Partei DIE LINKE wurde 2007 gegründet und ging aus der hauptsächlich im Osten Deutschlands präsenten Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) und der westdeutschen Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) hervor. Bei den letzten Bundestageswahlen im September 2013 erreichte DIE LINKE 8,6% der WählerInnenstimmen und wurde damit drittstärkste Partei. Sie verfügt über 64 Sitze im Deutschen Bundestag (36 Frauen und 28 Männer). Die Fraktionsvorsitzenden im Bundestag sind Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch. Die beiden Parteivorsitzenden sind Katja Kipping und Bernd Riexinger. Abgeordnete der LINKEN sind Mitglied von zehn der 16 Landesparlamente. DIE LINKE stellt Tausende Abgeordnete in lokalen Parlamenten. Im Europäischen Parlament sind die acht Abgeordneten der LINKEN Mitglied der „Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordischen Grünen Linken” (GUE/NGL).
 
Mehr Informationen über die RLS

Homepage in Berlin

Selbstdarstellungsbroschüre auf Englisch

Leitbild des Zentrums für internationalen Dialog und Zusammenarbeit der RLS auf Deutsch 

Mission Statement of the Centre for International Dialogue and Cooperation, RLS, english

Studien- und Promotionsförderung der RLS 

 

 

Kontakte

  Ukraine, 01032, Kyiv, wul. Saksaganskogo 99, kw. 1

+380 44 289-14-35

 ukraine@rosalux.org

  rosalux.ukraine

©2019 Rosa Luxemburg Stiftung Ukraine. Alle Rechte vorbehalten.

Suche